Der deutsche Thomas

Deutschtümelei bei „Wetten, dass..?“: Thomas Gottschalk empfängt seinen nächsten Wettkandidat. Als Gottschalk seinen Namen erfragt und die Antwort erhält, gibt er freudig kund: „ein schöner deutscher Name!“.
Es wurden allerdings solchen noch eklatantere Aussprüche des ewigblonden Thomas zugemutet, welche weiterhin ihre Pogrammauswahl beibehielten. Der Wettkandidat hat es dem Ergebnis der Wette nach geschafft, seinen Hund einer Kondition zu unterwerfen, welche den Hund die Transportabilität eines Glas Wasser auf seiner Hundeschnauze beweisen ließ. Und zwar eine Treppe hinauf und wieder hinab.
Vielleicht war Gottschalk über die Hunderasse enttäuscht. Die Freude wäre auch seinerseits gewesen, hätte er lobende Worte über einen deutschen Schäferhund äußern dürfen. Die musste er jetzt aussparen.
Kein Grund für Gottschalk allerdings, auf deutschnationale Bekundungen gänzlich verzichten zu müssen. Somit konnte der, Gottschalks Worten lauschende Zuschauer, erfahren, dass der Hund „sicherlich noch Zeitung gelesen hätte, wäre etwas Deutsches in ihm gewesen“.

Wäre sich Gottschalk etwa vor fünf Jahren um das Ausbleiben empörter öffentlicher Reaktionen auf eine solche Aussage sicher gewesen und hätte er einen solche Ausspruch getätigt?
Eher nicht. Aber leider stimmte seine Kalkulation mit der heutigen Realität überein, was einmal mehr solche und solche Darstellungen bestätigt, allerdings nicht den stumpfen Beschwichtigungsversuchen seitens der Zeit entspricht. (siehe dazu auch: „Demokratisches Bewusstsein“)


2 Antworten auf “Der deutsche Thomas”


  1. Gravatar Icon 1 HIHOJO 29. Januar 2007 um 16:53 Uhr

    und genau das ist leider nur die spitze vom Eisberg

  2. Gravatar Icon 2 schorsch 29. Januar 2007 um 18:44 Uhr

    So ists. Daher hab ich auch den Beitrag zu den „deutschen Zuständen“ und den kleinen Artikel zum „Patriotismus“ nach der WM noch verlinkt.
    Aber selbst trotz diesen Berichten, war ich dennoch negativ überrascht, eine solche Aussage im TV zu hören.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.