Archiv für November 2006

T-Mobile wirbt: „Das neue Volks Handy ist da!“

Walter Benjamin

Nicht das, was uns droht, sondern dass es einfach so weitergeht, das ist die eigentliche Katastrophe.

Walter Benjamin

Dieses Interview wird hier und hier auseinandergenommen.

Deutsche Zustände

Es herrscht…

Es herrscht Anarchie der gesellschaftlichen Produktion. Aber die Warenproduktion, wie jede andere Produktionsform, hat ihre eigentümlichen, inhärenten, von ihr untrennbaren Gesetze; und diese Gesetze setzen sich durch, trotz der Anarchie, in ihr, durch sie. Sie kommen zum Vorschein in der einzigen, fortbestehenden Form des gesellschaftlichen Zusammenhangs, im Austausch, und machen sich geltend gegenüber den einzelnen Produzenten als Zwangsgesetze der Konkurrenz. Sie sind diesen Produzenten also anfangs selbst unbekannt und müssen erst durch lange Erfahrung nach und nach von ihnen entdeckt werden. Sie setzen sich also durch, ohne die Produzenten und gegen die Produzenten, als blindwirkende Naturgesetze ihrer Produktionsform. Das Produkt beherrscht die Produzenten.

Friedrich Engels: „Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft“

Auch wenn es eher heißen müsste: …diese Gesetze setzen sich durch, aufgrund der Anarchie, wegen dem Nebeneinander der Privatproduzenten und Eigentümer, welches „Konstituentien der Erfahrung“(Adorno) produduziert und reproduziert.